[[publikationen:cthuloide_welten_07]]

Cthuloide Welten #07

technische Daten
Originaltitel: Cthuloide Welten Ausgabe 07
Verlag: Pegasus Spiele
Productcode: -
Veröffentlichungsjahr: 2004
Seiten: 100
Preis: 6,00 EUR
Mitwirkende
Redaktion: Frank Heller
Autoren und Künstler: Oliver Adam, Julia Erdmann, Samart Ertsey, Momo Evers, Joachim A. Hagen, Frank Heller, Kostja Kleye, Tim Scharnweber, Wolfgang Schiemichen, Carsten Schmitt, Steffen Schütte, Jan Christoph Steines, Sebastian Weitkamp, Jeff Remmer, Christian Hanisch, Richard Fichera, Tim Callender, Francois Launet, Kostja Kleye, Julia Erdmann, Björn Lensig, Aljoscha S. Nett
weitere Informationen
Setting: verschiedene
Format: Magazin
ISBN: -

Nickelnkulk (Abenteuer) Die Charaktere sollen in diesem Abenteuer von Steffen Schütte einen Duesenberg nach Berlin überführen, als auf der Höhe von Braunschweig ein Speer ihren Kühler durchbohrt und Buschkrieger über sie herfallen. Es entwickelt sich ein ungewöhnliches Abenteuer im Deutschland der 1920er. Ergänzt wird es durch einen Zusatzteil, wie man Filme als Rollenspielabenteuer umsetzen kann.

Regionalia Dresden und Sächsische Schweiz (mit Abenteuer) Im gewohnten Stil wird von Jan Christoph Steines die Stadt Dresden in den 1920ern beschrieben und ein Blick auf die nahe gelegene Sächsische Schweiz geworfen. Ein Abenteuerszenario rundet den Artikel ab.

Des Wahnsinns fette Beute Charaktere bei Cthulhu werden oft genug wahnsinnig - aber welche Formen von Wahn gibt es, wie entstehen sie und vor allem: wie präsentiert man sie als Spieler und Spielleiter im Rollenspiel? Joachim Hagen berichtet darüber und gibt viele praktische Anregungen und Beispiele.

Aus den Tiefen vergessener Bibliotheken Wolfgang Schiemichen präsentiert eine Kurzgeschichte, die zu einem guten Teil durch Mythosbuchauszüge miterzählt wird. Sie spielt in der Gegenwart und bezieht sich vorrangig auf von Junzts gefürchtetes Werk „Von Unaussprechlichen Kulten“.

Berufe in den 1920ern: Reporter Nicht wenige Investigatoren sind von Beruf Reporter, doch fehlt oft die Vorstellung, wie genau der Berufsalltag eines solchen in den 1920ern aussah. Julia Erdmann gibt Einblicke, wie man einen Reporter spielen kann, und ergänzt zugleich regeltechnische Angaben.

Aleister Crowley Joachim Hagen stellt den legendärsten aller Okkultisten vor und gibt Anregungen für einen Einbau im Cthulhu-Rollenspiel.

Scriptorium Arcanum Kostja Kleye zeigt im zweiten Teil der Reihe, wie man mittelalterliche Handschriften imitiert. Eine unverzichtbare Hilfe für alle, die eigene Handouts erstellen wollen.

Cthulhu in Polen Tim Scharnweber berichtet über das polnische Cthulhu und die dortige Szene.

Im Interview: Francois Launet Der Cthulhu-Künstler steht Rede und Antwort und plaudert aus dem Nähkästchen.

außerdem: Namenlose Seite, News und mehr! plus: GROSSE LESERUMFRAGE mit VERLOSUNG! Viele Preise zu gewinnen, darunter originale handgefertigte Artefakte aus „Malleus Monstrorum“!

Ein Dank für die Inhaltsangabe gilt dem Urheber Frank Heller.

  • publikationen/cthuloide_welten_07.txt
  • Zuletzt geändert: 01.11.2015 15:14 Uhr
  • von blackdiablo