[[publikationen:cthuloide_welten_01]]

Cthuloide Welten #01

technische Daten
Originaltitel: Cthuloide Welten Ausgabe 01
Verlag: Pegasus Spiele
Productcode: -
Veröffentlichungsjahr: 2001
Seiten: 80
Preis: 4,50 EUR
Mitwirkende
Redaktion: Frank Heller
Autoren und Künstler: Ingo Ahrens, Thomas Finn, Frank Heller, Marcus Johanus, Andreas Melhorn, Wolfgang Schiemichen, Steffen Schütte, Jan Christoph Steines, Francois Launet, Manfred Escher, Maik Krüger, Paul Carrick, D.L. Hutchinson, Pete Lyon, Matthias Rothe
weitere Informationen
Setting: verschiedene
Format: Magazin
ISBN: -

Die Bucht der Toten Ein Abenteuer an der Ostseeküste Jan Christoph Steines, Autor des Abenteuers „Jahrhundertsommer“ im kommenden Berlin-Band, entführt die Charaktere in diesem umfangreichen Abenteuer an die Ostsee. Ein als Erholung geplanter Ausflug erweist sich bald als alptraumhafte Konfrontation mit dem, was in der Bucht der Toten lauert. Ein Haus auf den Klippen - ein mysteriöser Fremder - ein gesunkenes Schiff - muffige Kavernen - ein einsames Licht in der Nacht. All dies ist Teil des Geheimnisses, das die Bucht der Toten umgibt. Die Charaktere können es lüften - oder sie müssen sterben. Das Abenteuer ist in der bewährten cthulhu-üblichen Aufmachung gehalten, enthält verschiedene Handouts und ist mit Mythostexten von Wolfgang Schiemichen versehen.

Aus den dunklen Zwischenreichen Die Masken des Nyarlathotep Parallel zu Cthuloide Welten Ausgabe #1 erscheint die lange erwartete Box „In Nyarlathoteps Schatten“. Wolfgang Schiemichen, Cthulhu-Chefredakteur, nimmt dies zum Anlaß, hier einmal näher über Nyarlathotep nachzudenken, wobei er insbesondere auf die Darstellung dieses chaotischen Götterboten im Rollenspiel eingeht.

Was Hänschen nicht lernt … Eine Kampagne von der Wiege bis zur Bahre Charaktere sind häufig fortgeschrittenen Alters, wenn sie erstmals dem Mythos gegenüberstehen. Muß das so sein? Steffen Schütte, langjähriger Cthulhu-Autor, stellt in diesem Artikel eine andere herangehensweise vor: warum sollte man nicht seinen Charakter schon im zarten Jugendalter beginnen und einige Abenteuer einstreuen, bevor er erwachsen ist? Im üblichen auf der Zunge zergehenden Schütte-Schreibstil werden die Details einer solchen Kampagne von Kindesbeinen an erläutert, regeltechnisch aufbereitet und mit Abenteueranregungen konkretisiert.

Für eine Handvoll Investigatoren Auf Cthulhus Spuren im Wilden Westen Im Grundregelwerk finden sich Angaben für Cthulhu in der Jetztzeit, in den 1920ern und in den 1890ern in England. Selbstverständlich braucht sich das Rollenspiel in den Welten von H. P. Lovecraft nicht auf diese Epochen zu beschränken. Andere Settings haben ihre eigenen Reize. Frank Heller, Chefredakteur von Cthuloide Welten, bietet hier einen abgerundeten Beitrag an, der in Verbindung mit dem Grundregelwerk schon alles bereitstellt, um Cthulhu auch im Wilden Westen spielen zu können. Auge in Auge mit dem Mythos und die Hand am Colt.

John Tynes im Gespräch Ein Interview mit dem Gründer von Pagan Publishing Pagan Publishing versorgt seit 1990 die Cthulhu-Gemeinde mit Abenteuern, Quellenbänden und dem Magazin „Unspeakable Oath“. Neuere Projekte sind Delta Green und das Tabletop „The Hills Rise Wild“. John Tynes, Chef von Pagan Publishing, berichtet im Interview über seine Anfänge, gegenwärtige Entwicklungen und zukünftige Veröffentlichungen.

Die Substanz Eine Delta Green Kurzgeschichte Delta Green ist ein Cthulhu-Setting in der Jetztzeit, das sich auf einen Verschwörungshintergrund à la Akte X konzentriert. Es ist in den USA überaus erfolgreich, preisgekrönt und beliebt. Andreas Melhorn, bekannt auch aus dem „Envoyer“, beschreibt in dieser Kurzgeschichte das Schicksal eines amerikanischen Polizisten, der Dinge miterlebt, die nicht für den menschlichen Verstand bestimmt sind, und der sich der geheimen Organisation Delta Green anschließt. Seinem vorbestimmten Schicksal kann er allerdings nicht entkommen.

Katzulhu Charaktere der etwas anderen Art Bei Katzen und Lovecraft denkt man sofort an Ulthar. Katzen sind geheimnisvoll. Sie können miteinander kommunizieren. Sie träumen sich in die Traumlande. Niemand beachtet sie, und doch beobachten sie aufmerksam, was um sie herum geschieht. Ingo Ahrens, Mitautor der kommenden Kampagne „Auf den Inseln“, präsentiert in diesem originellen Artikel die Möglichkeit, Katzen als Charaktere zu spielen, mit ganzen Gruppen nur aus Katzen auf Abenteuer zu ziehen. Dazu werden mehrere Abenteueransätze vorgestellt.

Der Fluch des siebten Mondschattens Die vermissten Hauspläne Im gleichnamigen Abenteuer von Thomas Finn (im Band „Wales - Dunkles Land der Kelten und Geister“) wurden zwei Gebäude mit Räumlichkeiten beschrieben, doch fanden sich dazu keine passenden Hauspläne. Diese werden in Cthuloide Welten #1 nun erstmals allgemein zugänglich gemacht.

Cthuloide News Rubrik Nicht fehlen dürfen natürlich cthuloide News aus aller Welt.

WWWebtips Rubrik Im Internet verbergen sich unzählige Webseiten, die für Cthulhu-Spielleiter und Spieler interessantes Material bereithalten - seien es Fotografien von Leuten aus den 1920ern, die als Charakterportraits benutzt werden können, seien es Fotos und Details von zeitgenössischen Oldtimern, seien es kuriose Gerüchte und pseudowissenschaftliche Arbeiten, die perfekter Boden für eigene Abenteuerideen wären. Dies und vieles mehr aus dem Internet wird hier kurz vorgestellt.

Vernetzte Tentakel Rubrik Eine ganze Reihe von deutschsprachigen Cthulhu-Webseiten haben gerade in den letzten Jahren auf sich aufmerksam gemacht. In dieser Rubrik werden sie einmal näher vorgestellt - den Anfang machen der Arkham Chronicle und Nyarlathotep.de ~ Das cthulhuide eZine.

Spielend leiten, Spieler leiten Spielleitertips Theoretische Anleitungen „Wie werde ich ein guter Spielleiter“ finden sich im Netz in beachtlicher Zahl. In dieser Rubrik geht es daher in erster Linie um praktische Tips, die wirklich jeder Spielleiter gebrauchen kann. In der ersten Ausgabe werden neun Bücher aus dem Dover-Verlag vorgestellt, die als Bodenpläne verwendbare Architektenzeichnungen alter Häuser enthalten, zeitgenössische Fotografien und Stiche von Gebäuden, sowohl von innen als auch von außen. Auch auf ein Buch über Salem von 1620 bis 1920 wird dabei eingegangen.

Die Namenlose Seite Die letzte Seite im Heft bietet Humoriges zu Cthulhu - man glaubt es kaum, aber auch das ist möglich.

Ein Dank für die Inhaltsangabe gilt dem Urheber Frank Heller.

  • publikationen/cthuloide_welten_01.txt
  • Zuletzt geändert: 01.11.2015 15:16 Uhr
  • von blackdiablo