[[mythos-werke:revelations_of_glaaki]]

Revelations of Glaaki

Revelations of Glaaki ist eine Kreation von Ramsey Campbell, sodass in dem Mythos-Werk, geschrieben von ANhängern Glaakis, hauptsächlich von seinen Schöpfungen die Rede ist. Darunter fallen Daoloth, Byatis, Eihort, Glaaki und viele mehr. Anders als andere Mythosbücher besteht Revelations of Glaaki zudem aus insgesamt zwölf Bänden, von denen Band XII verschollen ist. Das Unikat taucht erst später zufällig in einem Bücherladen wieder auf. Es scheint sich um eine kuriose Ansammlung an Folianten zu handeln:

„Ihnen wird Revelation of Glaaki wohl kaum ein Begriff sein; es handelt sich um eine Art Bibel, die unter übernatürlichen Einflüssen geschrieben worden ist.“1)

In ihnen steht geschrieben, wie man mittels eines Traumkristallisierers den beschwört, der die Schleier zerreißt.

Der berüchtigte verschollene Band XII ist von einem Mann „auf der Spitze des Mercy Hill“2) geschrieben worden, der in ihm seine Träume verarbeitet hat. Der Band gibt die Instruktionen, um Y'golonac zu beschwören. Laut den Prophezeiungen des Bandes, wagen nicht einmal die Schergen Cthulhus von diesem zu sprechen. Unweigerlich solle dieser jedoch unter den Menschen verkehren - der Band stehe für das Verbotene.3)4)


1)
Orginaltext (Campbell: Cold Print): „You probably won't know the Revelations of Glaaki; it's a sort of Bible written under supernatural guidance.“
2)
Orginaltext (Campbell: Cold Print): „on the top of Mercy Hill“
3)
Vermutlich handelt es sich dabei um eine Allegorie sexueller Ausartungen bei bestimmten Menschen, für die Y'golonac stellvertretend steht.
4)
Vergl. Campbells Cold Print
  • mythos-werke/revelations_of_glaaki.txt
  • Zuletzt geändert: 10.11.2016 18:15 Uhr
  • von blackdiablo