[[grosse_alte:quachil_uttaus]]

Quachil Uttaus

Quachil Uttaus ist ein mysteriöser Großer Alter, der mittels des Testaments von Carnamagos beschworen werden kann. Seine ständigen Begleiter sind Verfall, Tod und natürlich der unverwechselbare Staub.

Wiederholt wird in Smith' The Treader of the Dust erwähnt, wie selten Quachil Uttaus in Erscheinung tritt. Häufiger treten wohl die Begleitumstände des Zerfalls auf.

Sein Aussehen wird folgendermaßen beschrieben:

„Es stellte eine Gestalt dar, die kaum größer war als ein Kleinkind, aber verkümmert und schrumpelig, als handle es sich um eine uralte Mumie. Dessen haarloser Kopf, das konturlose Gesicht, getragen von einem Hals skelettartiger Dünnheit, war von tausenden netzartigen Falten übersät. Der Körper erinnerte an irgendeine monströse, verkrüppelte Fehlgeburt, deren Lungen sich niemals mit Luft gefüllt hatten. Die kümmerlichen Arme, die in knochenartigen Klauen endeten, reckten sich ihm entgegen, als seien sie im Nachhinein in die Pose eines unendlichen Ergreifens gebracht worden. Die Beine mit zwergenhaften Füßen des Todes waren zusammengelegt, als wären sie von der Enge des Grabes zusammengepresst worden; da war weder eine Bewegung, ein Schritt oder auch nur eine Bestrebung, schneller zu werden. Aufrecht und starr schwebte das Grauen leichtfüßig das graue, todesähnliche Licht hinab […].“1)

Im Testament von Carnamagos wird erwähnt, dass alte Magier und verrückte Zauberer mit der Wesenheit vertraut sind und sie anbeten - jedoch nur vereinzelt.

Tatsächlich scheint Quachil Uttaus kaum Anbetung zu finden. In Tag der Rache erlangt Sermon Bishop, seines Zeichens ein Korrespondent von Joseph Curwen, Unsterblichkeit durch einen Pakt mit Quachil Uttaus, der jedoch immer nur einen Gesegneten gestattet. Wird die Beschwörungsformel zweimal ausgesprochen, so zerfällt der zuletzt Begünstigte zu Staub.

  • Präsenz des Verfallens
  • Körper und Seele zerfallen lassen
  • Unsterblichkeit verleihen

Anzeigen

Verbergen

  • In Arkham Horror ist Quachil Uttaus zweifellos einer der härtesten Großen Alten. Während die meisten anderen im Endkampf erlauben, dass die Ermittler ihrem Verderben, verschlungen zu werden, irgendwie entrinnen können, lässt Quachil Uttaus jede Runde einen Ermittler zu Staub zerfallen.
  • Die Worte, die gebraucht werden, um Quachil Uttaus' Segen zu erlangen, lauten: „Exklopios Quachil Uttaus“2).
  • Obwohl die Äußeren Götter allesamt übergeordnete Prinzipien verkörpern und Verfall, Tod und Zeit mit Sicherheit dazuzuzählen sind, wird Quachil Uttaus im RPG-Kanon als Großer Alter festgelegt.

1)
Originaltext (Smith: The Treader of the Dust): „It was a figure no larger than a young child, but sere and shriveled as some millennial mummy. Its hairless head, its unfeatured face, borne on a neck of skeleton thinness, were lined with a thousand reticulated wrinkles. The body was like that of some monstrous, withered abortion that had never drawn breath. The pipy arms, ending in bony claws were outthrust as if ankylosed in the posture. of an eternal dreadful groping. The legs, with feet like those of a pigmy Death, were drawn tightly together as though confined by the swathings of the tomb; nor was there any movement or striding or pacing. Upright. and rigid, the horror floated swiftly down the wan, deathly gray beam […]“
  • grosse_alte/quachil_uttaus.txt
  • Zuletzt geändert: 17.10.2016 12:12 Uhr
  • von blackdiablo