[[grosse_alte:cthulhu]]

Cthulhu

Cthulhu
Cthulhu

Cthulhu ist der Große Alte, dessen Name den Mythos betitelt und der zweifellos Howard Phillips Lovecrafts einflussreichste Schöpfung darstellt. Aufgrund der Wichtigkeit dieser Gestalt für die Gesamtheit des Mythos ist viel über sein Aussehen, seine Natur und seine Hintergründe bekannt. Mit seiner Gefolgschaft soll er vom Zwillingsstern Xoth zur Erde gereist sein.1) Die Menschen von K'n-yan soll er mit sich gebracht haben.2)

In The Call of Cthulhu wird präzise über den Großen Schläfer berichtet:

Es schien eine Art Ungeheuer zu sein, oder ein Sinnbild für ein Ungeheuer, mit einer Gestalt, wie sie sich nur eine kranke Einbildungskraft einfallen lassen kann. Wenn ich sage, dass meine ausschweifende Fantasie gleichzeitig Bilder eines Tintenfisches, eines Drachen und das Zerrbild eines Menschen hervorbrachte, so komme ich dem Geist des Dings nahe. Ein aufgeschwemmter Kopf mit Fangarmen krönte einen grotesken und schuppigen Leib, der Ansätze von Schwingen zeigte; doch es war der allgemeine Umriss des Ganzen, der es so scheußlich erscheinen ließ.3)

In den Legenden seiner Kultanhänger heißt es, dass Cthulhu in der versunkenen, nicht-euklidischen Stadt R'lyeh im Schlaf nach empfänglichen Menschen ruft. Unter seinem Einfluss geraten jene Auserwählten in einen Zustand exaltierter Empfindsamkeit, in welchem sie von ihm träumen und ihre Eindrücke zumeist in Kunstwerken einzufangen versuchen. Dabei treibt der Ruf jene Individuen unwiderruflich in den Wahnsinn.

Das prophezeite Erwachen des schlafenden Gottes ist das zentrale Geschehen, um welches sich Lovecrafts Pantheon dreht. Es findet Ausdruck in den berüchtigten Versen des Necronomicons: „Das ist nicht tot, was ewig liegt./ Bis dass die Zeit den Tod besiegt.“4) Es heißt, dass alle Große Alte aus ihrem Schlaf erwachen, sobald die Sterne richtig stehen und Cthulhu erneut auf der Erde wandelt. Laut Ramsey Campbell ist der Vorbote dieses Ereignisses Ghroth.5) Gleichzeitig solle die Menschheit dann nur noch „schreien und töten und sich in Lust […] ergehen“6).

Cthulhu
Cthulhu

Der Kult um Cthulhu ist besonders unter Seefahrern weit verbreitet so auch bei den Leuten aus Innsmouth und den Tiefen Wesen7). Auch bei den Kultmitgliedern in den Sümpfen Louisianas bis hin zu den Innuits in Grönland findet Cthulhu rege Anbetung. Außerdem geraten durch seinen Ruf besonders empfängliche Menschen in seinen Bann.

Der Protagonist in Christian von Asters Ein Porträt Torquemadas zieht gar die Erkenntnis, dass der gesamte Katholizismus von Cthulhu und seinen Anhängern untergraben worden ist.

In The Mound wird berichtet, dass die Menschen von K'n-yan Cthulhu in aufwendigen Tempeln als eine ihrer Hauptgottheiten verehren. Für sie ist er „eine Entität universeller Harmonie“8).

Oft ist bei den Ritualen die Rede von Menschenopfern.

Das Sternengezücht zählt zu seiner Anhängerschaft.

  • Träume senden
  • Erweckung der Großen Alten
  • Der bekannte Ausspruch seiner Kultanhänger: „Ph’nglui mglw’nafh Cthulhu R’lyeh wgah’nagl fhtagn“ bedeutet übersetzt: „In seinem Haus in R'lyeh wartet träumend der tote Cthulhu.“9).
  • Die Tag, an dem Cthulhu beinahe erweckt worden wäre, ist der 23. März 1925. Die Periode des temporären Aufstiegs von R'lyeh geht vom 28. Februar/1. März bis zum 2. April 1925. Diese Zeitspanne wird in einigen Abenteuern thematisiert (beispielsweise Träumereien & Kapricen).
  • Cthulhu bildet neben Hastur, Shub-Niggurath und Yog-Sothoth eine Mythosfraktion im Call of Cthulhu LCG.
  • Der beliebte Webcomic Unspeakable Vault of Doom enthält eine liebenswerte Parodie des Schläfers namens Cthulhoo.
  • Auch wenn Cthulhu selber in dem First-Person-Shooter Call of Cthulhu: Dark Corners of the Earth nicht in Erscheinung tritt, so kann der Protagonist dennoch eine Statue des Gottes im Verlauf des Spiels entdecken, die seine Psyche drastisch angreift. Dies ist wahrscheinlich eine Hommage an die Götzen Cthulhus, die in „Der Ruf des Cthulhus“ den Wahnsinn in Lehm zu fesseln versuchen und erschreckend fremdartig wirken.
  • Das von Cthulhu abgewandelte Adjektiv cthuloid (oder: cthulhoid) findet sich in der Popkultur mittlerweile vermehrt in der Beschreibung bestimmter Aussehenstypen. Gemeint ist ein tentakliges, anthropomorphes Wesen, das fremdartig in seiner Gestalt ist.10)
  • In The Church in High Street wird gemutmaßt, ob der Große Alte unter dem Namen „Kukulkan“ sein Unwesen treibt.

1)
Vgl. Carter: The Coming of Cthulhu
2)
Vgl. Lovecrafts The Mound
3)
Originalzitat (Lovecraft: „The Call of Cthulhu“): „If I say that my somewhat extravagant imagination yielded simultaneous pictures of an octopus, a dragon, and a human caricature, I shall not be unfaithful to the spirit of the thing. A pulpy, tentacled head surmounted a grotesque and scaly body with rudimentary wings; but it was the general outline of the whole which made it most shockingly frightful.
4)
Originalzitat (Lovecraft: „The Call of Cthulhu“): „That is not dead which can eternal lie./ And with strange æons, even death may die.“
5)
Vergl. Campbell: „The Tugging“
6)
Originaltext: (Lovecraft: „The Call of Cthulhu“): „to shout and kill […] and enjoy themselves“
7)
Vergl. Lovecraft: The Shadows over Innsmouth
8)
Originaltext „a spirit of universal harmony“
9)
Originalzitat (Lovecraft: The Call of Cthulhu): „In his house at R’lyeh dead Cthulhu waits dreaming.“
10)
Beispielsweise Davy Jones
  • grosse_alte/cthulhu.txt
  • Zuletzt geändert: 29.04.2018 11:03 Uhr
  • von case