Das Ältere Zeichen (Brettspiel)

Das Ältere Zeichen (Englisch: Elder Sign) ist ein kooperatives Brettspiel für 1-8 Spieler von Richard Launius und Kevin Wilson, das von Arkham Horror inspiriert wurde und ebenfalls den Cthulhu-Mythos zum Hintergrund hat. Es wurde 2011 von Fantasy Flight Games veröffentlicht. Seit 2012 sind das Spiel und alle bisherigen Erweiterungen auch in Deutschland beim Heidelberger Spieleverlag erschienen (und es ist stark zu vermuten, dass auch die kommenden Erweiterungen folgen werden).

Wie in Arkham Horror geht es in Das Ältere Zeichen darum, mit einem oder mehr Ermittlern das Erwachen des Großen Alten aufzuhalten. Allerdings bewegen sich die Ermittler in diesem Spiel hauptsächlich in einem einzigen Gebäude: einem Museum. Dort gilt es wie in den anderen Spielen Hinweise und Ausrüstung zu sammeln, um auf diese Weise die titelgebenden Ältere Zeichen sammeln zu können. Jeder Große Alte verlangt eine individuelle Anzahl an Älteren Zeichen, damit die Spieler gewinnen. Das „Spielbrett“ besteht aus gezogenen Räumen des Museums, zwischen denen sich die Ermittler bewegen können. Mit einem extremen Fokus auf spezielle Würfel spielt sich Das Ältere Zeichen wie eine simplere Hochgeschwindigkeitsversion von Arkham Horror. Sind die Ermittler jedoch nicht schnell genug, erwacht der Große Alte und muss in einem Endkampf bezwungen werden.

Zudem kommen mit den Erweiterungen weitere Regelmechanismen zu den Grundregeln hinzu, die das Spielprinzip weiter ausbauen oder unterfüttern.

Auch Das Ältere Zeichen reiht sich in den Kanon der Arkham Files ein (siehe unten), jedoch ist das Spielprinzip nur bedingt mit der Spielerfahrung der anderen Spiele der Reihe zu vergleichen. Zwar kehren die bekannten Ermittlergesichter, Großen Alten und Monster zurück, doch in anderer Gewichtung beziehungsweise Verwendung. Somit bedient sich das Spiel am wenigsten an gängigen Ereignismustern des Rollenspiels, zugunsten eines schnellen, simplen Spielstils.

Im Spiel wird der Term 'Großer Alter' zur Vereinfachung für Große Alte und Äußere Götter gleichermaßen benutzt.

Das Ältere Zeichen gehört zu den Arkham Files-Spiele, die sich einen Kanon mit wiederkehrenden Charakteren und Illustrationen teilen.

Die anderen Spiele der Arkham Files sind die folgenden:

In regelmäßigen Abständen erscheinen zudem Romane, um den Kanon der Spiele zu erweitern:

  • Steven Savile and Steve Lockley: The Sign of Glaaki
  • Peter J. Evans: Feeders from Within
  • Alan Bligh: The Dance of the Damned
  • Alan Bligh: The Lies of Solace
  • Alan Bligh and John French: The Hungering God
  • Graham McNeill: Ghouls of Miskatonic
  • Graham McNeill: Bones of the Yopasi
  • Graham McNeill: The Dweller in the Deep
  • Verborgene Mächte
  • Tore von Arkham
  • Das Grauen aus dem Eis1)2)
  • Grave Consequences3)
  • Das Grauen aus der Tiefe

Arkham Nights ist eine jährliche, offizielle Veranstaltung, bei der sich Leute treffen können, um speziell Arkham Files-Spiele mit anderen Menschen zu spielen. Dabei gibt es jedes Jahr einiges an Bonusmaterial für Das Ältere Zeichen, so auch neue Große Alte-Bögen.

  • 2013: Yog-Sothoth (Alternativbogen)
  • 2014: The Dark God (neuer Großer Alter)
  • 2015: Ubbo-Sathla (neuer Großer Alter)

Elder Sign: Omens ist die digitale Variante des Spiels für iOS, Mac OS X und Android, die Fantasy Flight Games 2011 auf den Markt gebracht hat. Enthalten sind alle bisher erschienenen Erweiterungen. Zusätzlich lassen sich neue Inhalte käuflich erwerben, um das Grundspiel zu erweitern.


  • brettspiele/das_aeltere_zeichen.txt
  • Zuletzt geändert: 25.01.2017 12:29 Uhr
  • von blackdiablo