[[autoren:robert_h._barlow]]

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

Beide Seiten, vorherige Überarbeitung Vorherige Überarbeitung
autoren:robert_h._barlow [23.09.2018 22:29 Uhr]
black_juju [Robert H. Barlow]
autoren:robert_h._barlow [23.09.2018 22:31 Uhr] (aktuell)
black_juju
Zeile 1: Zeile 1:
 +====== Robert H. Barlow ======
 +Aufgewachsen im mittleren Westen und im Süden der Vereinigten Staaten, zog seine Familie zu Beginn der 30er Jahre nach Florida.
 + Er entwickelte Interessen im künstlerischen Bereich und trat später als Dichter und als Skulpteur in Erscheinung.
 +
 +Er studierte Kunst in Kansas und San Fransisco und wurde als bildender Künstler hoch geschätzt, bevor er sich für Humanwissenschaften zu begeistern
 + ​begann und ein Studium der Anthropologie in Kalifornien und Mexiko intensivierte. Auch auf diesem Gebiet wurden seine Leistungen hoch eingestuft, ​
 +ab 1948 leitete er das anthropologische Institut am Mexico City College. Im frühen Januar des Jahres 1951 nahm Barlow sich mit einer hohen Dosis an Barbituraten das Leben.
 +
 +Barlows Einschätzung bezüglich seiner Verdienste um [[autoren:​howard_phillips_lovecraft|H. P. Lovecraft]] ist ambivalent. Er wurde bereits früh ein Anhänger phantastischer Literatur und trat im Alter von 13 Jahren
 + in brieflichen Kontakt zu HPL und [[autoren:​robert_ervin_howard|Robert E. Howard]], wobei er Ersterem eine Freundschaft aufbaute, die in mehreren Besuchen Lovecrafts in Florida kulminierte. ​
 +Er bemühte sich sehr um Leben und Werk seines älteren Freundes, regte u.a. die exaktere Dokumentation von Lovecrafts Notizen an, erstellte Listen mit Pseudonymen, ​
 +wirkte an Bibliographien mit und tippte Geschichten ins Reine. Auch sind durch seine Arbeit heute noch Briefwechsel Lovecrafts erhalten, die ansonsten verloren wären, ​
 +da die Originale fehlen. Barlow kooperierte mehrmals mit Lovecraft beim Schreiben von Geschichten und versuchte sich als Herausgeber. Berichten ist zu entnehmen, dass Lovecraft ​
 +bei den Aufenthalten an der südlichen Ostküste geradezu aufblühte, sowohl geistig als auch körperlich.
 +
 +Andererseits konnte Barlow sein Amt als "​literarischer Nachlassverwalter"​ nach dem Tode Lovecrafts nicht zufriedenstellend ausfüllen. ​
 +Bis heute ist strittig, ob das von HPL hinterlassene Papier überhaupt Rechtsgültigkeit besessen hatte. Jedenfalls reiste Barlow sofort nach Providence, ​
 +als er vom Krebstod seines Freundes erfuhr und sammelte Manuskripte,​ Briefe und dergleichen ein. Damit fuhr zurück nach Kansas, wo er 1937 gerade studierte. ​
 +Hier begann der Ärger, denn [[autoren:​august_derleth|August Derleth]] und Donald Wandrei waren zu dieser Zeit begierig darauf, Bücher mit Lovecrafts Werken zu publizieren. 1939 sollten sie 
 +dafür den Verlag Arkham House gründen.
 +
 +Barlow versprach, Lovecrafts Nachlass zu ordnen und zu katalogisieren,​ tat dies aber offenbar nicht. Auf schriftliche Anfragen reagierte er lediglich sporadisch und gab weniges ​
 +Material an die John-Hay-Library an der Brown University in Providence weiter, wo sie den Kern der Lovecraft-Sammlung bildeten, die dort bis heute verwaltet wird. 
 +Derleth schaffte es schließlich,​ alle restlichen Unterlagen von Barlow zu erhalten, bevor sich dieser 1938 ganz der Anthropologie zuwendete und den mittleren Westen verließ.
 +
 +Warum Barlow sich hier so verhielt, kann nur spekuliert werden. Gleiches gilt für seinen späteren Selbstmord, der allerdings u.a. bei Sprague de Camp mit einer Erpressung von 
 +Studenten bezüglich Barlows Homosexualität in Verbindung gebracht wird. Auch ist immer wieder von einer schweren Kindheit Barlows zu lesen, er selbst deutete in den 40er Jahren ​
 +Depressionen an.
 +Was auch immer die Gründe waren: Barlow hat sich insgesamt sehr um Lovecraft verdient gemacht und begleitete diesen mehrere Jahre als Freund. Er gab zweifellos einige positive ​
 +Impulse und ging idealistisch zu Werke. Sein Einfluss bleibt bis heute interessant,​ wie zuletzt Paul La Farge in seinem Roman "The Night Ocean" zeigte. ​
 +===== Trivia =====
 +
 +  *  In Briefen mit [[autoren:​clark_ashton_smith|Clark Ashton Smith]] wurde er Ar-Éch-Bei (= RHB) genannt.
 +
 +===== Weblinks =====
 +[[http://​arkhaminsiders.com/​arkham-insiders-folge-95-lovecrafts-literarischer-nachlass/​|Podcast Arkham Insiders Folge 95 – Lovecrafts literarischer Nachlass]]
  
  • autoren/robert_h._barlow.txt
  • Zuletzt geändert: 23.09.2018 22:31 Uhr
  • von black_juju