aeussere_goetter:abhoth

Abhoth

Abhoth ist ein Äußerer Gott, der für Unreinheit und den endlosen Zyklus von Geburt und Verschlungen-werden steht. In der Kurzgeschichte "The Seven Geases" von Clark A. Smith wird der Protagonist Ralibar Vooz auf seinem Irrpfad durch die vorzeitliche Welt Hyperborea zu Abhoth geschickt, der wie folgt beschrieben wird:

„Hier, so schien es, war die ultimative Quelle aller Abscheulichkeit und Ungezüchten. Die graue Masse vibrierte und waberte, schwoll wiederholt an; daraus entstanden in mannigfaltiger Teilung Körper, die zu jeder Seite der Grotte krochen. Dort waren Teile wie körperlose Beine oder Arme, welche im Schleim um sich schlugen, Köpfe, die rollten, haltlose Bäuche mit Fischflossen bewehrt; sowie alle Arten von Dingen, die missgestaltet und monströs waren, welche immer größer wurden, als sie sich aus der Umgebung um Abhoth erhoben. Und jene, die nicht schnell genug an die Ufer gelangen konnten, als sie zurück in den Pfuhl fielen, wurden von den lechzenden Mündern des elterlichen Schleims verschlungen.“1)

Je weiter seine Kinder von ihrem Erzeuger wegkrabbeln desto größer wachsen sie. Ihr Wachstum ist äußerst rapide.2) Es wird vermutet, dass die Kaverne Abhoths nahe des lichtlosen N'Kais liegen soll. Im Quellenband Dunwich - Grauen in den Hügeln wird ein Teil seiner Masse im Untergrund des Dorfes Dunwich verlagert, wo sie durch seine Sporen an die Oberfläche gelangt und Krankheit verbreitet.3)

  • Telepathie4)
  • Zeugung und Verschlingen von seinem Gezücht
  • Erzeugung von Illusionen5)
  • Abhoth ähnelt sowohl in seiner Erscheinungsform als auch in seiner Rolle stark an Ubbo-Sathla. Ob eine Verbindung welcher Art auch immer besteht und ob nicht sogar beide ein und dasselbe Wesen sind, ist unbekannt. Allerdings tritt Abhoth als intelligentes Wesen auf, Ubbo-Sathla hingegen nicht.6)
  • Abhoth scheint beiderlei Geschlechts zu sein - oder nicht direkt einem Geschlecht anzugehören.7) Tatsächlich werden stets neutrale Pronomen verwendet, wenn von Abhoth die Rede ist.
  • Der Grund, weswegen Ralibar Vooz als Opfer zu Abhoth gesandt wird, ist der, dass Abhoth dafür bekannt ist, seine eigenen Kinder zu verschlingen. Beinahe, wie Abhoth selber erwähnt, hätte er ihn für eine seiner Missgeburten gehalten.
  • Abhoths Auftrag für den gepeinigten Ralibar Vooz ist es, die Außenwelt aufzusuchen, um dort als Opfer zu dienen. Was genau er im Sinn hat, erfährt man aufgrund der strapazierten Kondition des Menschen nicht.
  • Die Art von Abhoths Kommunikation erinnert an die der Großen Alten, die sich mittels Telepathie verständigen. Ob Abhoth ebenfalls in der Lage ist, Träume zu senden, ist allerdings nicht bekannt.

1)
Originaltext (Smith: „The Seven Geases“): „Here, it seemed, was the ultimate source of all miscreation and abomination. For the gray mass quobbed and quivered, and swelled perpetually; and from it, in manifold fission, were spawned the anatomies that crept away on every side through the grotto. There were things like bodiless legs or arms that flailed in the slime, or heads that rolled, or floundering bellies with fishes' fins; and all manner of things malformed and monstrous, that grew in size as they departed from the neighborhood of Abhoth. And those that swam not swiftly ashore when they fell into the pool from Abhoth, were devoured by mouths that gaped in the parent bulk.“
2)
Vergl. Originaltext (Smith: „The Seven Geases“): „For some time past he had hurried his pace because of certain of the progeny of Abhoth, who had followed him from the start and had grown steadily bigger after the fashion of their kind, till they were now large as young tigers or bears.“
3) , 5)
Vergl. Dunwich - Das Grauen in den Hügeln
4)
Vergl. Originaltext (Smith: „The Seven Geases“): „Still waiting, Ralibar Vooz felt in his brain a sensation as of speech heard without words or sound.“
6)
Vergl. Originaltext (Smith: „Ubbo-Sathla“): „idiotic demiurge, Ubbo-Sathla“
7)
Vergl. Originaltext (Smith: „The Seven Geases“): „Abhoth, father and mother of all cosmic uncleanness“
  • aeussere_goetter/abhoth.txt
  • Zuletzt geändert: 03.02.2016 12:56 Uhr
  • von blackdiablo